Schweiz – am größten Wasserfall Europas

Den beiden scheint der Trubel am Rheinfall von Schaffhausen nichts auszumachen. Die Schwäne haben ihr ruhiges Plätzchen gefunden.

Der Rhein, der sich in Schaffhausen 23 Meter in die Tiefe stürzt ist beliebter Hintergrund für Familienfotos und Selfies. Europas größter Wasserfall lockte 2017 rund 1,5 Millionen Besucher an. Aus der Luft wird deutlich, welches gewaltige Naturschauspiel der Rheinfall von Schaffhausen ist. In jeder Sekunde schießen auf einer Breite von 150 Metern fast 400 Kubikmeter Wasser über die Felsbarriere. Eingerahmt wird diese Urgewalt von den beiden Schlössern Wörth und auf der gegenüberliegenden Seite dem Schloss Laufen.

Wer dem Rheinfall ganz nahe kommen will dem sei eine der Bootsrundfahrten empfohlen. Erst geht es ein paar Kilometer den Strom hinunter. Da hat sich der Rhein schon wieder beruhigt. Auf Höhe eines Campingplatzes wird gewendet und es geht gegen den Strom zurück in Richtung Wasserfall. Dann geht es hinein in die tosenden Fluten. Geschickt tauchen die erfahrenen Bootsführer in die
Strudel und Wassernebel hinein. Passiert ist noch nichts. Wobei der Spaß und das Hallo ganz besonders groß ist, wenn Gischt und Nebel die Gäste des Bootes duschen. Für viele eine willkommene Erfrischung erst recht, wenn es heiß ist.

watchmi
Alle Episoden zum Video » Schweiz – am größten Wasserfall Europas «
Schweiz – am größten Wasserfall Europas Reiseberichte vom 03.01.2019 Schweiz, Europa Der Rhein, der sich in Schaffhausen 23 Meter in die Tiefe stürzt ist beliebter Hintergrund für Familienfotos und Selfies. Wer dem Rheinfall ganz nahe kommen will dem sei eine der Bootsrundfahrten empfohlen. Europas größter Wasserfall lockte 2017 rund 1,5 Millionen Besucher an.
Stein am Rhein – Kleinod des Mittelalters Reiseberichte vom 14.01.2019 Schweiz, Europa Der Heilige Georg von Stein am Rhein. Seit Jahrhunderten steht der Drachentöter auf seinem Sockel am Marktbrunnen und wacht über die Stadt. Wer über den großen Marktplatz dieses Städtchens schlendert ist Teilnehmer einer Zeitreise. Einer Zeitreise ins Mittelalter.
St. Gallen – eine Heimat des Geistes Reiseberichte vom 04.02.2019 Schweiz, Europa Die berühmte Silhouette von St. Gallen. Herausragendes Wahrzeichen der Stadt ist die Stiftskirche mit ihren Doppeltürmen. Die architektonische Besonderheit dieser Türme: sie stehen auf der falschen Seite, nämlich nicht neben dem Eingang.
St. Gallener Bratwurst – eine Spezialität mit Tradition Reiseberichte vom 07.06.2019 Schweiz, Europa Das sind die Zutaten für eine der bekanntesten Wurstspezialitäten der Schweiz: Kalbfleisch, Speck und Gewürze. Die Zutaten kommen in genau festgelegten Anteilen in den Cutter und werden ganz fein gehackt. Ein ohrenbetäubender Lärm erfüllt dann die Wurstküche von Metzgermeister Schmid.
St. Gallen - Wohlstand durch Handwerk und Handel Reiseberichte vom 26.06.2019 Schweiz, Europa St. Gallen! Zentrum der Ostschweiz. Bekannt für seine Universität und für seine Altstadt. Seit 1983 gehört die Altstadt, also der Bezirk rund um die Stiftskirche zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Fahnenschmuck ist noch vom Nationalfeiertag der Schweiz, am 1. August.
Benediktinerkloster Einsiedeln – die Pferde der Madonna Reiseberichte vom 11.07.2019 Schweiz, Europa Das Benediktinerkloster von Einsiedeln. Hier leben seit hunderten von Jahren die Mönche nach der Regel: „ora et labora“ , Bete und Arbeite. Und zur Arbeit gehört in Einsiedeln auch die Pferdezucht.
St. Gallen – alter Bahnhof mit jungem Leben Reiseberichte vom 25.07.2019 Schweiz, Europa Der Bahnhof von St. Gallen. Wie es sich für einen modernen Bahnhof mit Tradition gehört, steht neben dem Bahnhof der alte, historische Lokschuppen.

oktogon-tv