Tessin – Entdeckungsreise durch unbekannte Täler

Arcegno, ein Ort oberhalb von Locarno. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.
Einige Häuser sind rund 1000 Jahre alt. Gepflasterte Gässchen zwischen Häusern aus Stein.

In diesem Ort sollte man die Wege mit offenen Augen entlanglaufen.
Zwischen Palmen und Dolce Vita unten am Lago Maggiore finden sich Spuren vergangener Zeiten: sakrale Malereien, Brunnen, Balkone und Arkaden.

Das Onserone Tal – ein anderer versteckter Schatz im Tessin. Die Einwohner nennen es das „wilde Tal“. Die Dörfchen mögen noch so romantisch aussehen, wer hier leben will muss kämpfen oder visionäre Ideen haben, wie der junge Mike Keller in Auressio mit seinem Backpacker Hotel in einer alten Villa. Die Schlafräume in der Villa Edera reichen vom Gruppengeeigneten Schlafraum mit Stockbetten, bis hin zum kleinen kuscheligen Zimmer mit Gartenblick für Verliebte.
Die Gemeinschaftsräume unten bieten ein wunderschönes, liebevoll gestaltetes Ambiente. Einige Einrichtungsgegenstände sind Geschenke des Bürgermeisters von Auressio.
Das nennt man eine echte Win-Win-Situation. Möbel gegen Gäste.

watchmi
Alle Episoden zum Video » Tessin – Entdeckungsreise durch unbekannte Täler «
Tessin – im Tal der Hutmacher Reiseberichte vom 22.10.2018 Schweiz, Europa Ein Getreidefeld kurz vor der Ernte. In ein paar Tagen werden die Mähdrescher kommen. Auf den Feldern bleibt dann das Stroh zurück. Ein wertvoller Rohstoff für die Hutmacher. Denn Stroh kann veredelt werden, zum Beispiel zu modischen Strohhüten begehrt in aller Welt.
Tessin - Wassersport am Lago Maggiore Reiseberichte vom 07.11.2018 , Der Lago Maggiore im Frühsommer. Rund um den See leuchtet das frische Grün. Die Wassersportler holen ihre Geräte aus dem Schuppen und bereiten die ersten Fahrten auf den See vor. In ein paar Tagen fangen im Tessin die langen Ferien an und die Schulklassen sind auf Klassenfahrt.
Tessin – Entdeckungsreise durch unbekannte Täler Reiseberichte vom 14.11.2018 Schweiz, Europa Arcegno, ein Ort oberhalb von Locarno. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Einige Häuser sind rund 1000 Jahre alt. Gepflasterte Gässchen zwischen Häusern aus Stein.

oktogon-tv