Reisetipps zur Osterzeit

Schon Goethe hat es in seinem Meisterwerk Faust erkannt.
Ostern zieht es die Menschen hinaus. Nach dem Winter will er das Neue, blühende Leben und das frische Grün genießen.
Rund um die Osterfeiertage erlebt die Tourismusbranche die erste, große Reisewelle.
Die Kinder haben Ferien und überall wird vor der Saison alles fein herausgeputzt.
Da kann man ein paar Oster-Reisetipps gut gebrauchen.

Ein Klassiker – im wahrsten Sinne des Wortes – ist Malta. Valletta, die Inselhauptstadt ist 2018 Kulturhauptstadt Europas. Einst von den Rittern des Johanniter Ordens gegründet, ist Malta inzwischen multikulturell. Zwei Stunden Flugzeit und man ist auf der Mittelmeerinsel. In der ehemaligen britischen Kronkolonie kommt der Urlauber. Mit Englisch immer weiter und er kann eine feine, mediterrane Küche genießen.

Auf Platz eins der Osterreiseziele stehen seit Jahren die Kanarischen Inseln, insbesondere Gran Canaria.
Auch wenn Ostern die erste Reisewelle über die Insel schwappt, lohnt sich ein Ausflug ins Hinterland immer. Natur mit Wäldern und Seen und dazwischen typische spanische Dörfer. Hier kann man sich alles in Ruhe ansehen. Die Ausflüge, meist mit kleinen Bussen, bieten die meisten Reiseveranstalter in den Hotels an.

Bequem zu erreichen, egal ob mit Auto oder Bahn, ist dieMozartstadt Salzburg.
In der autofreien Innenstadt wartet Kultur satt. Barocke Gebäude für den Architektur-Liebhaber und natürlich die Musik des berühmtesten Sohns der Stadt, Wolfgang Amadeus Mozart.
Nicht umsonst wird die Stadt an der Salzach wegen seiner vielen Kirchen das Rom des Nordens genannt.Kultur ist der Trumpf der Stadt Salzburg.

Traditionell nehmen viele Bergbahnen an Ostern wieder denBetrieb auf.
Wer ganz steil nach oben will, dem sei die Pilatus Bahn bei Luzern am Vierwaldtstätter See empfohlen. Mit 48 Grad Steigung geht es auf den Hausberg von Luzern.
Während der Fahrt warten geniale, atemberaubende Ausblicke auf die Berglandschaft und den glitzernden See. Die steilste Bergbahn der Welt ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Oben kann sich dann der Nachwuchs an der Zip Line austoben.

Diese paar Tipps zeigen, dass man seinen Osterurlaub praktisch überall verbringen kann. In wenigen Stunden findet man ein passendes Ziel.
Und wenn es doch regnen sollte und man nicht draußen sein kann, gibt es meist eine Therme in der Nähe. Hier in Villach haben sich
schon die römischen Legionäre von ihren Kämpfen erholt und haben ihre Wunden gepflegt.
Warum sollte das nicht auch heutzutage an den Osterfeiertagen möglich sein.

watchmi
Alle Episoden zum Video » Reisetipps zur Osterzeit «
Gran Canaria – Ausflug in das Hinterland Reiseberichte vom 08.09.2017 Spanien, Europa Ja – man findet es! Nur ein paar Kilometer von der zugebauten Küste entfern beginnt das unbekannte, fast unberührte Hinterland Gran Canarias. Der Urlauber entdeckt bei einem Ausflug schnell, dass Gran Canaria mehr bereit hält als Sonne, Sand und Meer.
Reisetipps zur Osterzeit Reiseberichte vom 20.03.2018 Spanien, Europa Schon Goethe hat es in seinem Meisterwerk Faust erkannt. Ostern zieht es die Menschen hinaus. Nach dem Winter will er das Neue, blühende Leben und das frische Grün genießen. Rund um die Osterfeiertage erlebt die Tourismusbranche die erste, große Reisewelle.

oktogon-tv