Idagebirge – Logenplatz für Götter und Mythen

Das Hinterland der türkischen Nordägäis bietet viel mehr als Sonne, Sand und See. Ein Ausflug in das Idagebirge ist eine Fahrt in eine andere Welt.
Unbefestigt windet sich die Straße zu den Gipfeln hinauf. Die Strecke führt durch Pinien und Eichenwälder, die immer wieder kühlen Schatten spenden. Das ist das richtige Terrain für einen Geländewagen.
Erstes Ziel ist ein Wachturm der Feuerwehr. Von hier aus wird an und für sich nach Waldbränden Ausschau gehalten. Dementsprechend genial ist auch die Aussicht auf den Golf von Endremit. Das Meer kann heute warten.
Weiter geht die Strecke immer tiefer in die wilde Gebirgslandschaft.

Das Idagebirge taucht immer wieder in den Geschichten und Mythen der griechischen Götter und Helden auf. Hier fällte Paris sein verhängnisvolles Urteil über die Schönheit von drei Göttinnen, bekam die schöne Helena und legte so den Grundstein für den trojanischen Krieg. Den beobachtete Gottvater Zeuss von den Gipfeln dieses Gebirges. Das Idagebirge, ein Logenplatz für die Götter.

Ziel der Fahrt heute ist ein kleines Dörfchen im Hinterland.
So ähnlich sehen auch die Dörfer in Kleinasien aus. Kein Wunder, besiedelten doch einige Turkvölker vor ein paar hundert Jahren
diese Gegend. Dem Baustil der Landschaft angepasst steht hier ein kleines Boutique Hotel. Wenige Zimmer aber echte türkische Gastfreundschaft für den Besucher. Das Dorf lädt zum Bummeln ein. Touristen kommen hier noch selten vorbei. Wie seit Jahrzehnten geht das Dorfleben hier seinen gewohnten Gang. Die Touristen werden nicht in den Andenkenladen hinein gezerrt. Wer will kann auch nur schauen. Hier, abseits der Touristenzonen, kann der Besucher Land und Leute kennenlernen. Dieser Ausflug hat sich für alle gelohnt.
Ein Ausflug zur Loge der Götter ins Idagebirge.

watchmi
Alle Episoden zum Video » Idagebirge – Logenplatz für Götter und Mythen «
Idagebirge – Logenplatz für Götter und Mythen Reiseberichte vom 04.01.2018 Türkei, Asien Das Hinterland der türkischen Nordägäis bietet viel mehr als Sonne, Sand und See. Ein Ausflug in das Idagebirge ist eine Fahrt in eine andere Welt. Unbefestigt windet sich die Straße zu den Gipfeln hinauf. Die Strecke führtdurch Pinien und Eichenwälder, die immer wieder kühlen Schatten spenden.
Türkei Nordostägäis – Fundgrube für Archäologen Reiseberichte vom 11.01.2018 Türkei, Asien Einer der ältesten Siedlungsräume Kleinasiens – die Täler rund um das Idagebirge. Von der Jungsteinzeit bis zur Antike und bis zu den heutigen Tagen wohnten hier Menschen. Wenn man so will ist die Nordägäis eine riesige Fundgrube für Archäologen. Dieser Monolith ist eines der ältesten Fundstücke…
Assos – Erinnerungen an Alexander den Großen Reiseberichte vom 18.01.2018 Türkei, Asien Hier wurde hellenistische Kultur in Stein gehauen. Diese Ruinen eines griechischen Tempels im dorischen Baustil stehen in Assos einer Stadt an der Südwestküste der türkischen Ägäis. Assos heißt heute zwar Behramkale, seine klassische griechische Vergangenheit kann der Ort aber nicht leugnen.
Bozcaada – türkische Insel mit griechischem Flair Reiseberichte vom 01.02.2018 Türkei, Asien Einfahrt in den Hafen von Bozcaada. Die kleine Insel am Ausgang der Dardanellen liegt nur rund 4 Seemeilen vom türkischen Festland entfernt. Im antiken Griechenland hieß die Insel Tinedos und spielte eine wichtige Rolle in Homers Ilias. Der Hafen wird beherrscht von der mächtigen Festung. Sie…
Türkische Ägäis - Troja Reiseberichte vom 01.02.2018 Türkei, Asien So, oder so ähnlich soll es ausgesehen haben. Das berühmteste Holzpferd der Geschichte. Das trojanische Pferd. Es steht am Hafen von Canakkale und ist eine Requisite aus dem Hollywood Film von Wolfgang Petersen mit dem Schauspieler Brad Pitt. Troja, Illios oder Wilusa, über den richtigen Namen der…

oktogon-tv