Toscana – hohe Türme und wilde Reiterspiele

Ja, das ist die Toskana wie man sie von den Postkarten kennt!
Sanfte Hügel, Bäume die sich im Wind wiegen und dazwischen Idyllisch gelegene Weingüter.

An dieser Silhouette erkennt jeder die Stadt. San Gimignano, die Stadt der Türme. Die Türme waren Statussymbol der reichen Bürger und locken heute die Touristen in den Ort. In der Sommersaison pulst hier das Leben. Vorbei an Läden mit den kulinarischen Spezialitäten der Toskana geht es durch die engen Gassen hinauf zum Markplatz. Die lange Schlange deutet darauf hin, dass es hier etwas Besonderes gibt. Die Gelateria Dondoli verkauft hier ihre kalten Köstlichkeiten. Der leibhaftige Weltmeister der Eismacher ist ein Wahrzeichen von San Gimignano. Die glücklichen Gesichter zeigen: das Warten hat sich gelohnt. Vor lauter Eis sollte der Besucher aber den Rest des Ortes nicht vergessen.

Ein Blick von der Stadtmauer macht mehr Lust auf die Toskana.

Der prächtige Dom dominiert die Silhouette von Siena. Ein Gang durch die
Straßen der Stadt ist wie eine Zeitreise in die Zeit der Medici und der anderen
berühmten Adelsgeschlechter und Kaufmannsfamilien. Auch wenn alles ein
wenig Patina angesetzt hat, kann der Besucher sich leicht in jene Zeit versetzen
als die Reichen jener Zeit – prächtig herausgeputzt - durch die Stadt
schlenderten. Wer hier wohnte, der hatte es geschafft. Vor der prächtigen
Fassade des Doms bleibt der Besucher zunächst einmal sprachlos stehen.
Im Inneren des Doms ist man dann von der Pracht überwältigt. Marmor,
überall, auch die kunstvollen Bodenmosaike sind aus dem edlen Material.
Noch berühmter als der Dom ist das Pferderennen von Siena.

Zweimal im Jahr rasen die Jockeys aus 10 Stadtteilen, den Contrades, um den Sieg. Die Rennstrecke verläuft rund um den Marktplatz. Wenn dann die ganze Stadt im
Rennfieber ist, hat der Besucher ein Erlebnis mit Gänsehaut-Feeling

watchmi
Alle Episoden zum Video » Toscana – hohe Türme und wilde Reiterspiele «
Castelfalfi – ein Dorf für den perfekten Urlaub Reiseberichte vom 15.09.2017 Italien, Europa Einst verfallen, heute ein hochwertiges und umweltfreundliches Urlaubsdomizil. Wie es sich für ein Dorf in der Toskana gehört, gibt es auch ein eigenes Weingut. Aus der ehemaligen Tabakfabrik ist das Boutiquehotel La Tabaccaia entstanden.
Toscana – hohe Türme und wilde Reiterspiele Reiseberichte vom 22.09.2017 Italien, Europa Ja, das ist die Toskana wie man sie von den Postkarten kennt! Sanfte Hügel, Bäume die sich im Wind wiegen, Idyllisch gelegene Weingüter und weltbekannte Städte wie Siena und San Gimignano.

oktogon-tv