Neufundland – Battle Harbour an der Iceberg-Alley

Ein Wasserflugzeug im Landeanflug auf Battle Harbour. Die Flieger sind die schnellste Verbindung in das kleine, abgelegene Fischerdorf an der südöstlichen Küste Labradors.
Auch viele Urlauber nutzen das Wasserflugzeug um von ihren Trekkingtouren in der Wildnis in die Zivilisation zurückgebracht zu werden. Neben dem Flugzeug ist aber auch das Schiff ein beliebter Zubringer. Da kann man sich an Deck schon mal an die Temperaturen gewöhnen.
Rund 200 Jahre war Battle Harbour das florierende Handelszentrum Labradors.
Heute zieht die Insel statt Fischer, Touristen an, die von der Landschaft fasziniert sind. Vor allem Naturliebhaber wollen hier Wale, Delfine, Seevögel und sogar den arktischen Fuchs sehen.

Touristen statt Fisch. Früher wurde hier Fisch in rauen Mengen gefangen. Vor allem
Kabeljau. Auf den Dachböden der Häuser liegen heute oftmals noch die Fässer worin der
Fisch verpackt wurde. Und Salz, viel Salz um den Fisch zu konservieren und um ihn dann zu verschicken. Auch heute noch wird in Battle Harbour Fisch gefangen. Aber nur noch in den Sommermonaten und bei weitem nicht mehr so viel wie früher. Jetzt kann man in den
Fischerhäusern gut und preiswert übernachten. Prachtvolle, luxuriöse Hotels sucht man hier vergebens.

Die größte Attraktion von Battle Harbour ist die sogenannte Iceberg-Alley.
Ständig treiben vor der Küste mehr oder weniger große Eisberge vorbei. Sie kommen auf
ihrem Weg von Grönland in den Nordatlantik hier vorüber. Nomen est Omen –
Die Iceberg Hunter bringt die Besucher ganz dicht an die weißen Riesen heran.
Obwohl es draußen bitterkalt – oder besser gesagt – eiseskalt ist, läßt sich niemand das
Schauspiel entgehen. Angesichts eines solchen Brockens denken viele an ihren
Physikunterricht zurück, wonach nur ein Siebtel des Eisbergs sichtbar ist. Bewundert werden auch die feinen blauen Linien im Eis., sozusagen die Jahresringe des Eisbergs.

Noch ein letztes Foto und Battle Harbour wurde wieder einmal seinem Ruf als bester Aussichtspunkt an der Iceberg-Alley gerecht.

watchmi
Alle Episoden zum Video » Neufundland – Battle Harbour an der Iceberg-Alley «
Neufundland – Schönheiten im Nordosten Kanadas Reiseberichte vom 13.12.2016 Kanada, Nordamerika Neufundland im Sonnenlicht. Ein Anblick, den der Urlauber hier oben im Norden Kanadas genießen sollte. Die schmucken weißen Holzhäuser, wie dieses Motel, geben dem Tag einen sommerlichen Touch. Höhlen und Treibholz prägen im Arches Provincial Park die Landschaft.
Neufundland – Siedlungsspuren der Wikinger Reiseberichte vom 24.12.2016 Kanada, Nordamerika Stolz weht die Flagge der Vereinten Nationen über L’Anse aux Meadow. Dieser Ort, oder besser, das was die Archäologen hier gefunden haben, gehört seit 1988 zum Weltkulturerbe. Hier in dieser Bucht auf Neufundland hat der legendäre Wikinger Leif Ericsson seinen Fuß auf den amerikanischen…
Neufundland – Hochzeit in der Bonne Bay Reiseberichte vom 03.01.2017 Kanada, Nordamerika Das Ende eines wunderbaren Sommertags in Neufundland. Der Himmel über der Bonne Bay färbt sich rot im Licht der untergehenden Sonne. Das Weiß der Holzhäuser und das glitzernde Wasser unterstreichen die romantische Stimmung. Ganz hinten in der Ferne ist ein Trupp Minkwale unterwegs.
Neufundland – Battle Harbour an der Iceberg-Alley Reiseberichte vom 20.01.2017 Kanada, Nordamerika Die größte Attraktion von Battle Harbour ist die sogenannte Iceberg-Alley. Ständig treiben vor der Küste mehr oder weniger große Eisberge vorbei. Sie kommen auf ihrem Weg von Grönland in den Nordatlantik hier vorüber.
Gros-Morne-Nationalpark – Ausflug in die Erdgeschichte Reiseberichte vom 03.02.2017 Kanada, Nordamerika Es ist Sommer in Neufundland. Die ideale Zeit, um in dieser außergewöhnlichen Landschaft zu wandern. Wer im Gros Morne Nationalpark an der Westküste Neufundlands unterwegs ist, macht nicht einfach nur einen Ausflug. Er blättert sozusagen im Buch der Erdgeschichte. Weite Teile des Nationalparks –…
Labrador – Sommer am Trans-Labrador-Highway Reiseberichte vom 16.02.2017 Kanada, Nordamerika Schier unendlich erstreckt sich die Tundra Landschaft entlang des Trans-Labrador-Highway. Gespickt mit riesigen Wäldern und seltsam geformten Gesteinsformationen. Ein paar Schneefelder in den schattigen Bodensenken sind die Reste des vergangenen Winters. So sieht der Sommer in Labrador aus.

oktogon-tv