Polen – Reiterurlaub auf Gut Galiny

Der Besuch des Hufschmieds bildet auf Gestüt Galiny den Auftakt zur Frühjahrssaison.
In den weitläufigen, modern restaurierten Stallungen einer früheren ostpreußischen Schlossanlage stehen seit ein paar Jahren wieder cirka hundert Pferde, die meisten von ihnen Springpferde.
Das Hauptereignis ist der Auftrieb der ungeduldigen Rösser auf die sonnigen Koppeln.
Besucher können hier auch Ausritte in die Umgebung des Schlosses unternehmen. Voraussetzung sind Sattelfestigkeit und genügend reiterliche Erfahrung. In Begleitung polnischer Reitprofis geht es unter dem weiten Himmel zum ersten Mal in dieser Saison über Feld und Flur, und an herrlichen Seen entlang.
„Man muss einmal im Frühling in Masuren ausgeritten sein, sonst ist man kein richtiger Reiter!“ An dem alten Reiterspruch ist eben doch etwas dran. Auf Galiny können Fortgeschrittene auch die polnische Lieblingsdisziplin, das Springreiten, trainieren.
Das Fahren ist hier noch ein richtiger Volkssport – und Gäste können sich in der Pferdekutsche gemütlich in eine andere Zeit träumen.
Galiny ist ein früherer ostpreußischer Adelssitz - erst viele Jahre nach Krieg und Zerstörung restauriert - vor einigen Jahren von polnischen Investoren regelrecht aus dem Dornröschenschlaf aufgeweckt. Die Geschichte dieses Gutes der Grafen Eulenburg reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Um die barocke Anlage rauscht wie eh und je der alte Wassergraben.
Dass Reiter gerne gut essen und ausgiebig feiern ist bekannt, so ist es auch auf Gestüt Galingen. Abends brutzelt kräftige Kost auf dem Grill. Die ersten lauen Frühlingsnächte werden hier unter freiem Himmel einfach durchgefeiert.

watchmi
Alle Episoden zum Video » Polen – Reiterurlaub auf Gut Galiny «
Polen – Reiterurlaub auf Gut Galiny Reiseberichte vom 22.01.2014 Polen, Europa Der Besuch des Hufschmieds bildet auf Gestüt Galiny den Auftakt zur Frühjahrssaison. In den weitläufigen, modern restaurierten Stallungen einer früheren ostpreußischen Schlossanlage stehen seit ein paar Jahren wieder cirka hundert Pferde, die meisten von ihnen Springpferde.
Polen – Ausflüge ins Ermland Reiseberichte vom 22.01.2014 Polen, Europa Masuren kann man bequem mit dem Auto auf vielen neu ausgebauten Straßen erkunden. Mitten im masurischen Landschaftspark, in einem ehemaligen Forsthaus hütet Gräfin Potocka museale Schätze. Die berühmte Journalistin Marion Gräfin Dönhoff als junge Frau auf Alarich, dem legendären Trakehnerhengst,…

oktogon-tv